Parco San Grato Carona
Parco San Grato Carona
Parco San Grato Carona
Parco San Grato Carona

Willkommen im Parco San Grato

Der botanische Park besitzt ein einmaliges natürliches Ambiente, das dem Besucher den Eindruck vermittelt, eine verzauberte Welt zu betreten, wo Farben und Düfte ein unvergessliches Erlebnis geben.

Der botanische Park besitzt ein einmaliges natürliches Ambiente, das dem Besucher den Eindruck vermittelt, eine verzauberte Welt zu betreten, wo Farben und Düfte ein unvergessliches Erlebnis geben. Auf den 200‘000 Quadratmetern Gesamtfläche des Parco San Grato gedeiht die grösste und vielseitigste Sammlung an Azaleen, Rhododendren und Nadelbäumen der insubrischen Region. Er liegt zwischen dem San Salvatore und dem Monte Arbostora, ca. 10 km von Lugano entfernt, auf 690 m.ü.M. und bietet eine einmalige Sicht auf die unmittelbare Umgebung, den Luganer See und auf die Gipfel der Alpen. Den Besucher erwartet hier ein einzigartiges Naturerlebnis. Durch die grossen Azaleen- und Rhododendrengehölze führen fünf Themenpfade. Botanik, Entspannung, Panorama, Kunst und Märchen. Der Sinnesweg wurde 2017 zum 60-jährigen Jubiläum des Parks geschaffen. Jeder dieser Pfade lädt die Besucher ein, die verschiedenen jahreszeitlichen Aspekte des Parks zu entdecken. Der Spielplatz ist bequem erreichbar und befindet sich im Herzen des Parks zwischen seltenen und beeindruckenden Koniferen. Hier finden die Kinder zahlreiche Spielmöglichkeiten und die Erwachsenen Entspannung.

Der «Parco botanico di San Grato» in Carona ist das ganze Jahr über geöffnet und der Eintritt ist frei.

 

Veranstaltungen 2018

 

Blütenstand

Blütenstand

mehr erfahren...

CaronAntica

CaronAntica

mehr erfahren...

Übernachten in Carona

Übernachten in Carona

mehr erfahren...

 

Die Flora

Flora

Der gut 6 ha grosse Park enthält die grösste und artenreichste Sammlung von Rhododendren, Azaleen und Koniferen der Insubrischen Region. In den Monaten April und Mai bilden die blühenden Büsche einen überaus farbenreichen und duftenden Teppich. Falls Sie sich näher über die Besonderheiten der Flora oder über Geologie und Bodenbeschaffenheit informieren möchten, können Sie dies anhand der längs des Lehrpfades angebrachten Schautafeln tun.

Die Themenwege

Themenwege

Damit Sie Ihren Besuch in der Vielfalt der Wege (ungefähr 5.5 km) einheitlich gestalten können, schlagen wir Ihnen thematische Parcours vor, die es Ihnen ermöglichen, die entzückendsten Ecken des Parks zu entdecken. Die Wege sind verschiedenen Themen gewidmet und laden Sie ein, den Park unter diversen, je nach Jahreszeiten unterschiedlichen Aspekten neu zu entdecken. Themenwege im detail

Der Kinderspielplatz

Kinderspielplatz

Er befindet sich zwischen dem Gewächshaus und dem Gerätelager; einige seltene und mächtige Koniferen sowie Riesenrhododendren und farbige japanische Ahorne bilden den Rahmen des Spielplatzes. Er ist bequem über eine breite ebene Strasse erreichbar und bietet bunte Spiele wie Federschaukeln, ein Karussell, eine Rutsche, eine Wippe, ein Häuschen sowie eine abenteuerliche Seilbahn.

 

Geschichtliche Hinweise

Der Park San Grato war ursprünglich ein Buchenwald und gehörte der Bürgergemeinde Carona. Er wurde im Jahr 1943 von Dr. Jur. Martin Winterthalter, Direktor der Reissverschlussfabrik RIRI in Mendrisio, erworben und diente dem fanatischen Pferdesport-Liebhaber in der Folge als Zweitwohnsitz mit Pferdeställen. Im Jahr 1957 wurde der ganze Komplex von einer Gesellschaft erworben, deren Leiter, Luigi Giussani, der damalige Verwalter der Eisenwerke Monteforno in Giornico war. Die Umwandlung der Gebäude in ein Restaurant mit Wohnungen und des Grundstückes in einen Park sowie der Bau eines Schwimmbades in Carona ist der Initiative von Luigi Giussani zu verdanken. Der Besitz ging im Jahr 1983 an die UBS über und wurde von dieser im Jahr 1997 schliesslich dem Verkehrsverein Lugano Turismo geschenkt, welcher seither den Park verwaltet und mit verschiedenen Initiativen fördert und aufwertet.